Ticket

EV Duisburg 3 ( 0:0/3:4 )

Selber Wölfe 5

Liga: Oberliga Play Offs Viertelfinale, Spiel 4

Datum: Freitag 22. März 2013

Anstoß: 20:30 Uhr

Arena: Scania Arena Duisburg

Zuschauer: 2.088 (ca. 200 Gästefans) 4.840 Plätze

Tore: 1:0 Daniel Schmölz 25.Minute

1:1 Herbert Geisberger 25.Minute

1:2 Christopher Schadewaldt 26.Minute

1:3 Herbert Geisberger 28.Minute

1:4 Eric Neumann 32.Minute

2:4 Philip Riefers 33.Minute

3:4 Thomas J. Fox 38.Minute

3:5 Herbert Geisberger 54.Minute

Bericht:

Einen Tag vor der geplanten Tour nach Worms sollte es an diesen Freitagabend nochmals zum Eishockey gehen, denn der EV Duisburg hatte heute die Chance mit einem Sieg gegen die Selber Wölfe ins Play Off Halbfinale einzuziehen und somit einen weiteren Schritt Richtung zweite Liga zu machen. Gegen 19:00 Uhr wurde man von Stephan und seinem Kollegen Björn zu Hause abgeholt und gut 30 Minuten später waren wir auch schon an der Scania Arena in Duisburg. An der Kasse holten wir uns Stehplatzkarten zu je 12 Euro und nahmen auf der Hintertortribüne Platz wo wir eine gute Sicht auf das Eis und auf die beiden Fangruppen hatten.

Nach einem torlosen ersten Drittel ging es im zweiten Drittel erst mal so richtig los. Innerhalb von nur drei Minuten schafften es die Füchse aus einer 1:0 Führung einen 1:3 Rückstand zu machen und nach dem 1:4 in der 32. Minute schien für viele die Partie schon gelaufen. Duisburg zeigte aber noch mal Moral und konnte zwischen der 33. und 38. Minute auf 3:4 verkürzen. Im letzten Drittel drückten die Hausherren noch mal auf den Ausgleich doch ein eigenes Icing in Unterzahl (dabei gibt es diese Regel gar nicht) brachte den Gästen in der 54. Minute ein Bully in der gegnerischen Hälfte welches genutzt wurde um den Endstand von 5:3 herzustellen. Am Ende geht die Niederlage für den EVD sogar in Ordnung da man sich mit teils schweren Fehlern selbst aus dem Spiel genommen hatte und so den Gegner zu leichten Toren verhalf. Durch den Sieg konnten die Wölfe in der Serie ausgleichen und haben jetzt im letzten Spiel vor eigener Kulisse ihrerseits die Möglichkeit ins Halbfinale einzuziehen.

Mit 2.088 Zuschauern, darunter auch gut 200 Fans aus Selb, fand sich eine beachtliche Kulisse in der Scania Arena ein. Der Support auf beiden Seiten konnte heute ebenfalls überzeugen wurde es phasenweise recht laut in der Halle.

Nach Spielschluss wurde man von Stephan wieder nach Hause gebracht wo man gegen 23:30 Uhr ankam.

Arena:

Die Scania Arena (benannt nach dem Hauptsponsor des EV Duisburg) wurde 1971 in unmittelbarer Nachbarschaft des alten Wedaustadions (heute MSV Arena) erbaut und kommt trotz zahlreicher Renovierungen immer noch ein wenig altmodisch daher. Vom Eingang aus auf der rechten Seite findet man den großzügig angelegten Stehplatzbereich der über 15 Stehstufen verfügt dem noch ein kleiner Unterrang mit drei Stufen vorgelagert ist. Direkt gegenüber findet man dann einen kombinierten Steh und Sitzplatzbereich vor, denn unterhalb der neun Stehstufen findet man noch sechs Reihen mit gelben Sitzschalen vor so das insgesamt 800 Zuschauer die Spiele sitzend verfolgen können. Die Kurven sind zwar auf beiden Seiten ausgebaut, doch nur die Kurve gegenüber dem Eingangsbereich ist für normale Zuschauer zugänglich und beherbergt noch 5 Reihen an Stehstufen während die andere Kurve als Restaurant und VIP Bereich für die Sponsoren dient. Fassungsvermögen: 4.840 Plätze (800 Sitz und 4.040 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 19, 47055 Duisburg

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg – Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

PS: Eishalle befindet sich neben der MSV Arena!

Scania_Arena

Scania_Arena

Scania_Arena

Scania_Arena

Zurück zur Homepage