Ticket

1.FC Köln II 1 ( 1:0 )

Sportfreunde Lotte 1

Liga: Regionalliga West, 26.Spieltag

Datum: Samstag 03. März 2012

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: Franz-Kremer-Stadion Köln - Sülz

Zuschauer: 430 (ca. 30 Gästefans) 5.457 Plätze

Bericht:

Einen Monat nach meinem Besuch in der BayArena in Leverkusen verschlug es mich an diesen ersten Märzwochenende wieder an den Rhein. Diesmal ein paar Kilometer weiter südlich in Köln, wo mit dem Franz-Kremer-Stadion die Mission Regionalligakompletttierung anlaufen sollte. Um 12:00 Uhr setzte man sich also ins Auto und fuhr über die A3 Richtung Köln – Sülz wo sich das Geißbockheim, dem Trainingszentrum des 1.FC Köln, befindet. Nach einer Stunde Fahrt kam man dort an und nachdem das Auto auf einen nahegelegenen Parkplatz abgestellt wurde lief man Richtung Stadion. An der Kasse ein Stehplatzticket für fünf Euro gekauft, ein DIN A4 Blatt (Spieltagsinformation) als Heftersatz mitgenommen und nach einer kleinen Fotorunde auf der Gegengerade Stellung bezogen.

Der Tabellenführer aus Lotte tat sich die ersten Minuten schwer gegen forsch aufspielende Jungböcke, die schon nach fünf Minuten durch Kacper Przybylko mit 1:0 in Führung gingen. Erst in der 20. Minute hatten sich die Gäste gefangen und spielten jetzt auch mit so das es bis zur Pause ein offener Schlagabtausch wurde. Nach der Pause erhöhte Lotte den Druck auf die Hausherren und wurde in der 61. Minute mit dem Ausgleich belohnt (Christian Schlösser). Danach war sogar mehr drin für die Gäste die sich weitere Chancen erspielten doch am Ende konnte Köln den einen Punkt über die Zeit retten und sorgte dafür, dass Lotte die Tabellenführung erst mal an die Zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach verlor.

Zum heutigen Spiel fanden sich 430 Zuschauer im Stadion ein, darunter vielleicht 30 Fans aus Lotte. Richtigen Support suchte man heute vergebens auch wenn man vereinzelt Zaunfahnen der Hausherren vorfand. Einzig nach dem Ausgleich und kurz vor Schluss gab es vereinzelt „SFL, SFL“ Rufe von den Gästefans zu hören.

Nach Spielschluss fix wieder nach Hause wo man nach einer Stunde Fahrt wieder ankam.

Stadion:

Das Franz-Kremer-Stadion wurde 1971 als Amateurstadion erbaut und wurde 1977 in Franz-Kremer-Stadion umgetauft. Das reine Fußballstadion besitzt auf drei Seiten durchgehend neun Stehstufen wobei eine Hintertorseite als Gästekurve fungiert. Besonders auffällig ist die Haupttribüne, die ohne Anbindung frei steht und über eine markante Dachkonstruktion verfügt. Auf der Tribüne kann man von roten Sitzschalen aus die Spiele der Kölner Jungböcke verfolgen. Weitere Besonderheiten sind das große Namensschild oberhalb der Gegengerade sowie die vier Flutlichtmasten, die in den Ecken stehen. Auf eine Anzeigetafel wurde dagegen verzichtet. Fassungsvermögen: 5.457 Plätze (1.900 Sitz und 3.557 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Franz-Kremer-Allee 1-3, 50937 Köln

(Anmerkung: Da die angegebene Straße fast nie im Navi zu finden ist bitte die Berrenrather Straße 549, 50937 Köln eingeben).

Für Bahnfahrer: Vom Kölner HBF mit der U18 Richtung Bonn HBF fahren und an der Haltestelle Köln – Klettenberg aussteigen. Weiter Richtung Süden laufen und rechts auf die Militärringstraße abbiegen. Dann noch einmal links in die Berrenrather Straße abbiegen und danach rechts auf die Cluballee. Nach wenigen Metern erscheint dann das Geißbockheim mit Stadion (Fußweg ab Haltestelle: Ca. 10 Minuten).

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Franz-Kremer-Stadion

Zurück zur Homepage