Ticket

SV Union Frintrop 0 ( 0:3 )

SpVg Schonnebeck 5

Liga: Kreispokal Essen Nord/West, Viertelfinale

Datum: Dienstag 09. Oktober 2012

Anstoß: 19:00 Uhr

Stadion: BZA am Wasserturm Essen - Bedingrade

Zuschauer: 100 (ca. 30 Gästefans) 2.000 Plätze

Bericht:

Unter dem Titel "Die Rückkehr der Pokalwochen" stand heute mal wieder eine Tour in die Nachbarstadt Essen an. Da nur zwei Partien zur Auswahl standen entschied man sich für die Paarung SV Union Frintrop (Bezirksliga) - SpVg Schonnebeck (Landesliga) auf der BZA am Wasserturm. Mit dem Auto fuhr man gegen 18:15 Uhr von Oberhausen los, kam aber erst 10 Minuten vor Anpfiff an, da man noch eine Baustelle umfahren musste. An der Kasse kaufte man sich ein Ticket für fünf Euro, machte schnell noch eine kleine Fotorunde und stellte sich dann oben auf dem Balkon ans Geländer um das Spiel zu verfolgen.

Trotz mehrerer Ausfälle und Verletzungen hielten die Hausherren lange gut mit, mussten aber schon zur Halbzeit drei Tore hinnehmen und kassierten noch zwei weitere in Abschnitt zwei. Trotzdem konnte man der Mannschaft großen Respekt zollen, hatte man sich doch achtbar aus der Affäre gezogen. Mit dem am Ende verdienten 5:0 Sieg qualifiziert sich Schonnebeck für das Halbfinale ohne aber heute geglänzt zu haben.

100 Zuschauer, darunter auch gut 30 Fans der Gäste, fanden heute den Weg auf die Platzanlage. Support gab es aber nicht dafür aber die üblichen Kommentare.

Stadion:

Die BZA am Wasserturm (benannt nach dem nahegelegenen Wasserturm, meist aber auch als BZA Frintroper Straße bekannt) befindet sich im Essener Stadtteil Bedingrade hinter einigen Wohnhäusern und kommt als reiner Fußballplatz mit Kunstrasenbelag daher. Viel Ausbau findet man am Kunstrasenplatz nicht vor sieht man mal von den Gebäuden auf der Hauptseite ab wo man auch etwas erhöht auf dem Dach der Umkleidekabinen stehen kann. Ansonsten stellt man sich unten ebenerdig ans Geländer und verfolgt von dort die Spiele. Für einen Blickfang sorgt aber der oben genannte Wasserturm der auch schon mal als Fotomotiv herhalten kann. Flutlicht ist vorhanden, dafür keine Anzeigetafel. Größter Erfolg des Vereins war der Aufstieg in die Landesliga Niederrhein zur Saison 1971/72 die zu diesem Zeitpunkt die vierthöchste Liga war. In der Landesliga hielt man sich zehn Jahre (ab der Saison 1978/79 nur noch fünftklassig) ehe im Jahr 1981 der Abstieg erfolgte. Zur Saison 1984/85 kehrte man nochmals für ein Jahr in die Landesliga zurück doch nach dem erneuten Abstieg kam man in den folgenden Jahrzehnten nicht mehr über die Bezirksliga hinaus. Ein weiterer Erfolg war die einmalige Teilnahme am DFB Pokal zur Saison 1978/79 wo man aber schon in der ersten Runde ausschied (aus gegen den KSV Baunatal). Fassungsvermögen: 2.000 Plätze (2.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Frintroper Straße 306a, 45359 Essen


Für Bahnfahrer: Mit der Straßenbahnlinie 105 (Unterstraße) bis zur Haltestelle Am Kreyenkrop fahren und dort aussteigen. Danach ein kleines Stück zurücklaufen, die Straße überqueren und in die Seitenstraße Frintroper Straße abbiegen. Am Ende der Straße befindet sich die Sportanlage.

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

BZA_am_Wasserturm

Zurück zur Homepage