Ticket

EVO NBO 92 Oberhausen 64 ( XX:XX )

BC Pharmaserv Marburg 60

Liga: DBBL Pokal, 2.Runde

Datum: Dienstag 25. Oktober 2011

Sprungball: 20:00 Uhr

Arena: Willy-Jürissen-Halle Oberhausen

Zuschauer: 300 (ca. 20 Gästefans) 1.500 Plätze

Viertel: 1.Viertel: 9:13

2.Viertel: xx:xx

3.Viertel: 45:43

Endstand: 64:60

Bericht:

Auch unter der Woche sollte nochmals die Sportart mit den zwei Körben besucht werden und wie schon am Samstag in Dorsten konnte ich auch am heutigen Dienstagabend wieder auf Dom als Mitfahrer zählen. Ziel des kleinen Ausfluges war mal wieder die Willy-Jürissen Halle in unserer Heimatstadt Oberhausen, denn die Damen der EVO NBO Baskets trafen heute in der 2. Rundes DBBL Pokals auf die Damen vom BC Pharmaserv Marburg. Eine Stunde vor Spielbeginn holte ich Dom zu Hause ab und knapp 20 Minuten später standen wir schon vor der Halle wo auch schon der dritte Begleiter in Person von Thomas auf uns wartete. Zu dritt betraten wir die Halle und nachdem jeder sieben Euro für ein Ticket bei der Kassiererin daließ suchten wir uns gute Plätze auf der Tribüne um das Spiel zu verfolgen.

Die Partie begann schwach und gerade die Oberhausenerinnen schafften es offene Würfe nicht zu versenken. Marburg spielte konzentriert und ging mit 13:9 ins zweite Viertel. Im zweiten Viertel nahm die Partie aber Fahrt auf und die Führung wechselte jetzt ständig hin und her. Zum Ende des dritten Viertels führte auf einmal Oberhausen mit 45:43 doch gerade hatte das Schlussviertel begonnen, lagen die Dolphins (Spitzname des BC Pharmaserv Marburg) mit 54:47 vorne doch eine Endscheidung war das noch nicht. Mit einem letzten Kraftakt schaffte es Oberhausen noch mal in Führung zu gehen und am Ende mit 64:60 die Partie zu gewinnen. Nach einem wahren Krimi kurz vor Schluss zieht Oberhausen in die nächste Runde des DBBL Pokals ein und kann so weiter vom ersten Titel der Vereinsgeschichte träumen.

Gerade mal 300 Zuschauer schafften heute den Weg in die Willy-Jürissen Halle, darunter gut 20 Fans aus Marburg. Der Support der Heimfans war heute nicht ganz so gut. Das lag aber mehr daran, dass die Gäste aus Marburg heute besser aufgelegt waren.

Nach Spielschluss wurde sich von Thomas verabschiedet und nachdem man Dom zu Hause abgesetzt hatte ging es selber Richtung Heimat.

Arena:

Die Willy-Jürissen Halle wurde in den 1960 gern erbaut und dieses Jahr frisch renoviert. Sie ist benannt nach dem Oberhausener Fußballspieler Willy Jürissen, der von 1939 - 1949 im Tor der Kleeblätter stand und auch sechs Mal für die Nationalelf auflief. Von außen fällt erst mal das geschwungene Dach sowie der Eingangsbereich mit Namensschriftzug auf. Betritt man diesen Eingang kommt man in ein Foyer wo sich die Verpflegungsstände sowie der Fanshop befindet. Die eigentliche Halle wird durch die linke hintere Türe betreten wo auch die Kasse untergebracht ist. Die Halle selbst ist zwar nur auf einer Seite ausgebaut, dafür hat man hier aber eine große Tribüne mit 14 Reihen roten Klappsitzen hingestellt. Die anderen Seiten kommen ohne Ausbau daher, sieht man mal von den Geräteräumen und der Anzeigetafel auf der Gegengerade ab. Fassungsvermögen: 1.500 Plätze (1.500 Sitzplätze).

Anfahrt:

Adresse: Lothringer Straße 75, 46045 Oberhausen

Für Bahnfahrer: Vom Oberhausener HBF wahlweise mit der Buslinie 122 (Mülheim HBF) oder 976 (Mülheim Heifeskamp) bis Haltestelle Vincenzhaus fahren und dort aussteigen. Halle befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Haltestelle.

Wily-Jürissen-Halle

Wily-Jürissen-Halle

Wily-Jürissen-Halle

Wily-Jürissen-Halle

Wily-Jürissen-Halle

Wily-Jürissen-Halle

Zurück zur Homepage