Ticket

MSV Duisburg 4 ( 1:1 )

VfL Osnabrück 1

Liga: 2.Bundesliga, 18.Spieltag

Datum: Sonntag 16. Januar 2011

Anstoß: 13:30 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 13.127 (ca. 2.000 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Zum ersten Fußballspiel des neuen Groundhoppingjahres 2011 suchte man sich das Heimspiel seines MSV Duisburg aus der heute das Kellerkind aus Osnabrück im heimischen Stadion empfängt. Auch im neuen Jahr konnte man auf Alex, Chrissy und Jogy als Mitfahrer zurückgreifen und so machte man sich pünktlich los Richtung Duisburg wo man nach knapp halbstündiger Fahrt ankam und das Auto auf einen der vielen Parkplätze abstellte. Im Fanshop noch schnell die Karten besorgt und im Stadion schnurstracks in den Stehplatzbereich gute Plätze ordern.

Gerade einmal fünf Minuten waren gespielt da setzte Filip Trojan zu einem schönen Solo an, setzte sich gegen die Abwehr und den Torhüter durch und netzte zur 1:0 Führung für die Zebras ein. Unerklärlich dann, dass der MSV danach immer nervöser wurde und den Gegner förmlich stark machte. Die Gäste nutzten dies natürlich aus, kamen immer wieder zu guten Chancen und in der 30. Minute sogar zum verdienten Ausgleich (Flamur Kastrati). In der Halbzeitpause muss es dann wohl deutliche Worte von Milan Sasic gegeben haben, denn wieder nur fünf Minuten nach Anpfiff erzielte Stefan Maierhofer die erneute Führung für die Hausherren. Sieben Minuten später erhöhte der MSV gar auf 3:1 (Sefa Yilmaz) und ließ geschockte Gäste zurück, die danach nicht mehr in die Partie zurückkamen. Duisburg erspielte sich jetzt Chance um Chance aber erst in der 83. Minute sollte noch ein Tor für die Zebras fallen als Olcay Sahan den 4:1 Endstand herstellte. Der MSV bleibt nach diesen Sieg weiter oben dran, während der VfL im Abstiegskampf einen herben Dämpfer einstecken musste.

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde kamen heute 13.127 Zuschauer, darunter gut 2.000 Fans aus Osnabrück, in die Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg. Beide Fanlager lieferten heute einen recht guten Support ab auch wenn die Gästefans in der zweiten Halbzeit mehr und mehr ruhiger wurden.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt und auf den Namen RWE Tribüne hört. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-West Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Die Duisport Logsport Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).“

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Man erreicht die MSV Arena entweder über die A59 wo man bis zur Ausfahrt Duisburg Wedau/Wanheimerort fährt und an der Ampel unten links (bzw. rechts wenn man aus Düsseldorf kommt) abbiegt, der Straße folgt und sein Auto auf einen der unzähligen Parkplätze abstellt oder über die A3. Dort bis zur Ausfahrt Wedau dann rechts (aus Oberhausen kommend) oder links (aus Köln kommend) abbiegen. In beiden Fällen auf die Koloniestraße und vor der Eisenbahnbrücke links auf die Kruppstraße abbiegen. Straße folgen, an der Regattabahn vorbei und am Stadion rechts auf die Parkplätze.

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg – Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

Schauinsland-Reisen-Arena:_Außenansicht

Schauinsland-Reisen-Arena:_Gästefans

Schauinsland-Reisen-Arena:_Sparkassentribüne

Schauinsland-Reisen-Arena:_Schauinsland-Reisen-Tribüne

Zurück zur Homepage