Ticket

VfL Borussia Mönchengladbach II 0 ( 0:1 )

Wuppertaler SV Borussia 2

Liga: Regionalliga West, 30.Spieltag

Datum: Samstag 30. April 2011

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: Grenzlandstadion Mönchengladbach - Rheydt

Zuschauer: 444 (ca. 80 Gästefans) 10.000 Plätze

Bericht:

Zum Abschluss der Saison 2010/2011 sollte für mich noch ein neuer Ground rausspringen und so entschied man sich nochmals in der Regionalliga West zu wildern. Die Wahl fiel dabei auf das Grenzlandstadion, der Heimspielstätte der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach. Mit dem Auto fuhr man die knapp 60 Km Richtung Mönchengladbach und im Stadtteil Rheydt fand man schlussendlich den Ground. Das Auto auf der Hauptstraße abgestellt ging es zu Fuß das letzte Stück zum Eingang am Jahnplatz wo man sich eine Stehplatzkarte besorgte und im inneren den Rundgang mit Fotos begann. Danach stellte man sich zunächst auf die Gegengerade um während des Spiels noch ein wenig Sonne zu tanken.

In der heutigen Partie hatten eigentlich nur die Jungfohlen der Borussia etwas zu verlieren, denn mit einem Sieg heute wäre man weiterhin im Aufstiegsrennen. Für den WSV geht wiederum eine verkorkste Saison zu Ende und man wird auch in der nächsten Saison Viertligafußball an der Wupper präsentieren. Am Anfang gaben die Gladbacher den Ton an, vergasen aber ihre Chancen zu nutzen. Wuppertal zu Beginn noch ein wenig Nervös, fing sich im Laufe der ersten Halbzeit und ging in der 39. Minute durch Jerome Assauer etwas überraschend in Führung. Im zweiten Abschnitt machten dann die Gäste mehr Druck und gingen in der 60. Minute durch einen schönen Distanzschuss von Michael Holt jetzt verdient mit 2:0 in Führung. Gladbach hatte zu diesem Zeitpunkt kaum noch etwas entgegenzusetzen und so verliert man nicht nur 0:2 gegen Wuppertal sondern man verabschiedet sich auch aus dem Rennen um den Aufstiegsplatz.

Gerade mal 444 Zuschauer fanden sich im weiten Rund des Grenzlandstadions ein, darunter vielleicht 80 Fans aus Wuppertal. Auf Heimseite gab es heute keinen Support und auch auf Gästeseite dürfte hier gar nichts stehen, doch wir wollen mal die Zaunfahnen, das Spruchband: „Ultras geben niemals auf“ sowie vereinzelte „WSV, WSV“ Rufe nicht unterschlagen. Außerdem bekam noch WSV Präsident Runge sein Fett weg, der mit „Runge, raus“ Rufen bedacht wurde.

Nach Spielschluss fuhr man noch zu seinen Bruder Alex da er zum Grillen eingeladen hatte und danach machte man sich noch einen schönen Abend auf der Mayday in Dortmund mit Kollege Sebi.

Stadion:

Das Grenzlandstadion wurde 1927 eröffnet und 1960 bzw. 1980 umgebaut. Das Leichtathletikstadion befindet sich im Mönchengladbacher Stadtteil Rheydt und besitzt eine Laufbahn aus Kunststoff. Blickfang des Stadions ist zweifelsohne die 104 Meter lange Haupttribüne mit ihren Holzbänken auf denen 2.500 Zuschauer sitzend die Spiele verfolgen können. In den Kurven und in der Gerade findet man Stehränge vor die in der Gerade 20 und in den Kurven nur 6 Stehstufen aufweisen, da diese durch ein Marathontor halb unterbrochen sind. Neben vier Flutlichtmasten die in den Ecken emporragen findet man noch in der Heimkurve die alte Anzeigetafel aus dem mittlerweile abgerissenen Bökelbergstadion vor. Eigentlich für die Leichtathletik gebaut hat mittlerweile die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach hier ihr zu Hause gefunden. Fassungsvermögen: 10.000 Plätze (2.500 Sitz und 7.500 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Seminarstraße 20, 41236 Mönchengladbach

Für Autofahrer: Am besten fährt man über A57, A52 und A61 zum Grenzlandstadion. Die A61 bei Abfahrt Mönchengladbach – Rheydt verlassen und links (aus Norden kommend) bzw. rechts (aus Süden kommend) auf die Dahlener Straße abbiegen. Straßenverlauf bis zum Ende folgen und dann links auf die Wilhelm-Schiffer-Straße fahren. Nach knapp 800 Metern rechts in die Nordstraße abbiegen, über den Kreisverkehr fahren und hinter der nächsten Kreuzung links auf den Jahnplatz fahren um zum Stadion zu kommen.

Für Bahnfahrer: Vom Bahnhof Mönchengladbach – Rheydt Straßenverlauf wie oben ab Wilhelm-Schiffer-Straße folgen (Fußweg ca. 30 Minuten).

Grenzlandstadion:_Eingangsbereich

Grenzlandstadion:_Mannschaftsbus_des_Wuppertaler_SV

Grenzlandstadion:_Haupttribüne

Grenzlandstadion:_Kurve-1

Grenzlandstadion:_Gegengerade

Grenzlandstadion:_Gästefans_in_der_Kurve

Grenzlandstadion:_Anzeigetafel

Grenzlandstadion:_Kurve-2

Grenzlandstadion:_Haupttribüne_(2)

Grenzlandstadion:_Gegengerade_(2)

Grenzlandstadion:_Gästefans_auf_der_Haupttribüne

Grenzlandstadion:_Spruchband_der_Gästefans

Grenzlandstadion:_Endergebnis

Zurück zur Homepage