Ticket

MSV Duisburg 0 ( 0:1 )

Hertha BSC Berlin 1

Liga: 2.Bundesliga, 31.Spieltag

Datum: Montag 25. April 2011

Anstoß: 20:15 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 16.777 (ca. 4.000 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Das Topspiel der zweiten Bundesliga steht an und Hertha BSC Berlin muss auswärts ins Ruhrgebiet reisen. Irgendwie kommt das einen doch bekannt vor, denn wenn man sich den Bericht zum Spiel in Bochum anschaut kommen doch zahlreiche Parallelen vor. Hertha BSC Berlin könnte heute mit einem Sieg und/oder Unentschieden den Betriebsunfall Bundesligaabstieg reparieren und nach nur einem Jahr den Weg zurück ins Oberhaus nehmen. Der MSV hingegen muss heute gewinnen oder man geht auch im nächsten Jahr wieder in der zweiten Bundesliga auf Punktejagd. Mit den altbekannten Mitfahrern fuhr man gegen 18:00 Uhr los Richtung Duisburg und nachdem man im Fanshop die Karten besorgt hatte ging es auch schon hinein ins Stadion und in den Stehplatzbereich.

Man merkte von der ersten Minute an, das Berlin den Aufstieg heute perfekt machen wollte. Früh störte man das Aufbauspiel der Hausherren und kam immer wieder zu guten Chancen. Duisburg hingegen wie schon in den letzten Spielen im ersten Abschnitt schwach und ohne wirklichen Drang zum Tor. So kamen die Gäste in der 27.Minute nicht unverdient zum 1:0 Führungstreffer durch Adrian Ramos und mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Halbzeit. Im zweiten Abschnitt war der MSV bemüht zurück ins Spiel zu finden, aber mehr als halbgare Chancen sprangen dabei nicht heraus. Berlin verlegte sich Mitte der zweiten Halbzeit aufs Kontern aber auch so konnte man den knappen Vorsprung sicher über die Zeit bringen. Durch die heutige Niederlage ist der MSV raus aus dem Aufstiegsrennen und wird auch in der kommenden Saison wieder in der zweiten Liga an den Start gehen. Berlin hingegen kann heute Nacht feiern denn nach nur einem Jahr ist die Hauptstadt wieder in der ersten Liga vertreten.

Zum Montagabendtopspiel kamen heute 16.777 Zuschauer in die MSV Arena. Die Stimmung auf Heimseite war zwar wieder gut doch wurde sich heute mehr ums Pokalendspiel gekümmert als aufs heutige Spiel, denn neben dem bekannten: „Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin“ Rufen nahm man sich auch schon den Revierrivalen Schalke 04 zur Brust. Vorfreude schön und gut aber man darf dabei nicht das hier und jetzt vergessen, denn das sagt ganz klar: „Ligaaltag“. Aus Berlin waren gut 4.000 Fans ins Ruhrgebiet gereist, die ihren Block mit einigen Zaunfahnen geschmückt hatten. Neben guten akustischen Support und einer schönen Schalparade zu Beginn der Partie zeigte man in Halbzeit Zwei noch Wunderkerzen und gelbes Pyro. Nach Schlusspfiff feierte man noch mit seinen Aufstiegshelden die geglückte Rückkehr ins Oberhaus.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt und auf den Namen RWE Tribüne hört. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-West Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Die Duisport Logsport Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).“

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Man erreicht die MSV Arena entweder über die A59 wo man bis zur Ausfahrt Duisburg Wedau/Wanheimerort fährt und an der Ampel unten links (bzw. rechts wenn man aus Düsseldorf kommt) abbiegt, der Straße folgt und sein Auto auf einen der unzähligen Parkplätze abstellt oder über die A3. Dort bis zur Ausfahrt Wedau dann rechts (aus Oberhausen kommend) oder links (aus Köln kommend) abbiegen. In beiden Fällen auf die Koloniestraße und vor der Eisenbahnbrücke links auf die Kruppstraße abbiegen. Straße folgen, an der Regattabahn vorbei und am Stadion rechts auf die Parkplätze.

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg – Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

Schauinsland-Reisen-Arena:_Schauinsland-Reisen-Tribüne

Schauinsland-Reisen-Arena:_Schalparade_Gästefans

Schauinsland-Reisen-Arena:_Montagsspiele_sind_doof

Schauinsland-Reisen-Arena:_Gästefans

Schauinsland-Reisen-Arena:_Sparkassentribüne

Schauinsland-Reisen-Arena:_Pyro_Gästefans-1

Schauinsland-Reisen-Arena:_Pyro_Gästefans-2

Schauinsland-Reisen-Arena:_Pyro_Gästefans-3

Schauinsland-Reisen-Arena:_Stadionplan

Zurück zur Homepage