Ticket

MSV Duisburg 3 ( 1:1 )

TSV Alemannia Aachen 2

Liga: 2.Bundesliga, 29.Spieltag

Datum: Freitag 08. April 2011

Anstoß: 18:00 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena Duisburg

Zuschauer: 13.147 (ca. 2.000 Gästefans) 31.500 Plätze

Bericht:

Heute stand mal wieder ein Besuch beim MSV Duisburg auf dem Programm, denn heute kam es in Duisburg zum Westderby zwischen dem MSV und der Alemannia aus Aachen. Da beide Teams noch theoretische Chancen auf dem Aufstieg haben konnte man heute wohl von einer spannenden Partie ausgehen.

Mit der altbekannten Reisebegleitung, bestehend aus Alex, Chrissy und Jogy fuhr man zum Stadion wo das Auto auf dem gegenüberliegenden Parkplatz abgestellt wurde. Im Fanshop Tickets für die Stehränge besorgt, rein ins Stadion und im Block gute Plätze ergattert.

Nach acht gespielten Minuten hätte der MSV schon in Führung gehen müssen, doch Goran Sukalo setzte einen Elfmeter neben stand ins Tor. Nach dieser frühen Chance spielte nur noch der Gast aus Aachen, der Chance um Chance hatte aber kein Tor schoss. Fünf Minuten vor der Pause dann die etwas überraschende Führung für den MSV durch Srdjan Baljak doch mit den Pausenpfiff konnte Aachen durch Zoltan Stieber zum 1:1 ausgleichen. Nach der Pause gab es die kalte Dusche für den MSV als Benjamin Auer die Gäste in Führung brachte. Duisburg steckte aber nicht auf, rannte verbissen aufs Aachener Tor und wurde in der 62. Minute für seine Mühen belohnt als Maurice Exslager zum 2:2 traf. Jetzt wollte Duisburg mehr, schnürte die Gäste in der eigenen Hälfte ein und holte am Ende doch noch drei Punkte nachdem Goran Sukalo in der 85. Minute den 3:2 Siegtreffer erzielte. Duisburg wart damit die kleine Chance auf den Aufstieg während Aachen wohl jetzt für die kommende Zweitligasaison planen kann.

Nur 13.147 Zuschauer wollten heute das Westderby zwischen Duisburg und Aachen live miterleben. Die Heimfans lieferten heute wieder einen ordentlichen Support ab, wobei man sich jetzt schon auf das Pokalfinale im Mai einstimmte, konnte man doch des Öfteren „Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin!“ Gesänge hören. Auch die 2.000 mitgereisten Fans aus Aachen lieferten einen guten Support ab und kurz vor Spielbeginn gab es noch gelbe Bangalos aus der Gästekurve zu bestaunen.

Stadion:

”Am 08.11.2004 wurde die MSV Arena offiziell eröffnet und präsentiert sich als hochmodernes Fußballstadion und kommt somit ohne Laufbahn aus. Die Haupttribüne (Sparkassentribüne) steht im Westen und bietet neben Sitzplätzen im Ober und Unterrang auch noch Presse sowie VIP Plätze und Räume. Die Nordtribüne (König - Pilsener Tribüne) ist der Heimbereich der MSV Supporter und kommt mit Sitzplätzen im Oberrang und Stehplätzen im Unterrang daher. Die Osttribüne (Schauinsland-Reisen-Tribüne) besitzt nur Sitzplätze, dafür findet man aber den Schriftzug “MSV DUISBURG” im Ober und Unterrang vor. Die letzte Tribüne ist die Südtribüne die ebenfalls Sitzplätze beherbergt und auf den Namen RWE Tribüne hört. Alle vier Tribünen sind in den Ecken miteinander verbunden und tragen, bis auf die Süd-West Ecke, auch Sponsorennamen (Stadtwerke Erdgas Ecke und Stadtwerke Strom Ecke im Norden sowie Duisport Logsport Ecke im Süden). Die Duisport Logsport Ecke beherbergt den Gästebereich mit Stehplätzen im Unterrang während die anderen Ecken Sitzplätze haben. Alle Plätze im Stadion sind in Blau gehalten und nur der MSV Schriftzug besitzt weiße Sitze. Die Tribünen sind komplett überdacht und neben Flutlicht, welches im Tribünendach intrigiert wurde, findet man hinter den Toren noch zwei Videowände. Als Erkennungsmerkmal hat man noch blaue Neonröhren am oberen Ende der Tribünen montiert sodass die Arena abends schon von der A59 gut zu sehen ist. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 31.500 Plätze (23.500 Sitzplätze und 8.000 Stehplätze).“

Anfahrt:

Adresse: Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg

Man erreicht die MSV Arena entweder über die A59 wo man bis zur Ausfahrt Duisburg Wedau/Wanheimerort fährt und an der Ampel unten links (bzw. rechts wenn man aus Düsseldorf kommt) abbiegt, der Straße folgt und sein Auto auf einen der unzähligen Parkplätze abstellt oder über die A3. Dort bis zur Ausfahrt Wedau dann rechts (aus Oberhausen kommend) oder links (aus Köln kommend) abbiegen. In beiden Fällen auf die Koloniestraße und vor der Eisenbahnbrücke links auf die Kruppstraße abbiegen. Straße folgen, an der Regattabahn vorbei und am Stadion rechts auf die Parkplätze.

Für Bahnfahrer: Vom Duisburger Hauptbahnhof mit der U79 Richtung Düsseldorf an der Haltestelle Grunewald aussteigen, unter Autobahn und Bahnlinie durch und rechts in den Kalkweg abbiegen. Straße folgen bis das Stadion auf der linken Seite erscheint. Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich mit der S1 an. Dort bis Bahnhof Duisburg – Schlenk fahren, in die Sternstraße laufen und am Ende rechts halten und auf das Stadion zulaufen.

Schauinsland-Reisen-Arena:_Außenansicht

Schauinsland-Reisen-Arena:_Pyro_Gästefans

Schauinsland-Reisen-Arena:_Totale

Schauinsland-Reisen-Arena:_Gästefans

Schauinsland-Reisen-Arena:_Schauinsland-Reisen-Tribüne

Schauinsland-Reisen-Arena:_Heimfans

Zurück zur Homepage