Ticket

HSV Barmbek-Uhlenhorst 3 ( 1:2 )

SC Victoria Hamburg 2

Liga: Oberliga Hamburg, 24.Spieltag

Datum: Sonntag 20. März 2011

Anstoß: 14:00 Uhr

Stadion: Wilhelm-Rupprecht-Platz Hamburg Barmbek-Nord

Zuschauer: 284 (ca. 20 Gästefans) 5.000 Plätze

Bericht:

Zum Abschluss unseres Hamburgwochenendes stand am Sonntag noch die Partie zwischen dem HSV Barmbek-Uhlenhorst und Victoria Hamburg auf dem Plan. Um 9:00 Uhr hieß es für Sebi und mich raus aus den Betten, frischmachen und runter zum Frühstück. Die Zeit bis zum auschecken im Hotel nutzten wir für einen schönen Sparziergang durch das Waldstück welches direkt am Hotel grenzte. Um 12 Uhr hieß es dann raus aus dem Hotel und mit der S-Bahn erst mal zum Hamburger HBF um sich die nötigen Fahrplaninformationen nach Barmbek zu holen. Mit der S-Bahn nach Barmbek-Nord und weiter mit dem Bus drei Haltestellen bis zur Steilshooper Straße gefahren. Noch ein kurzes Stück zurück und man stand am Eingang des Wilhelm-Rupprecht-Platzes. An der Kasse Tickets für sechs Euro geholt, kurz in die Rucksäcke geschaut (leere Flaschen dürfen mit rein, volle nicht, aber auch nur damit man die Getränke schön im Stadion kauft. Von Wurfgegenständen keine Rede, kurios, kurios). Am Fanstand noch Heft und Schal besorgt und nach der Fotorunde auf einer der Sitzschalen Platz genommen.

Die Victoria setzte die Hausherren direkt unter Druck und die Führung der Gäste in der achten Minute durch Mark Pomorin war mehr als verdient. Danach verflachte die Partie aber zusehends, denn Victoria spielte nicht weiter nach vorne und Barmbek-Uhlenhorst fand nicht in die Partie. In der 20. Minute fiel dann doch etwas überraschend der Ausgleich für die Hausherren (Kristoffer Laban) doch in der 34. Minute lag man schon wieder mit 1:2 hinten (Abdel Abou Khalil). Mit einem 1:2 ging es dann in die Kabinen und nach der Pause spielte erst mal BU die immer besser in die Partie kamen und nach 61. Minuten den neuerlichen Ausgleich erzielten (Fatih Algan). Jetzt wurde es ein offener Schlagabtausch, denn beide Teams spielten jetzt auf Sieg nahmen dabei aber auch Fouls in Kauf. Als man sich schon auf ein Unentschieden einstellte hielt Sebastian Möller-Riepe in der 89. Minute einfach noch mal drauf und versenkte die Kugel im Gästetor zum 3:2 Siegtreffer für Barmbek- Uhlenhorst die damit einen ganz wichtigen Dreier einfuhren.

Zum Oberligaspiel fanden sich heute 284 Zuschauer auf der Sportanlage ein, darunter auch 20 Fans der Gäste. Support gab es heute nur auf Seiten der Gäste, die mit Zaunfahnen, Schwenkfahnen und Doppelhalter angereist waren und immer wieder etwas zum Besten gaben.

Nach Spielschluss sollte es nochmals zum HBF gehen wo man noch die Innenstadt besuchte und beim Italiener speiste. Um 18:46 Uhr wurde der IC gen Heimat bestiegen wo man ohne nennenswerte Ereignisse um 22:30 Uhr ankam. Zuerst von Sebi verabschiedet (Besten Dank fürs Mitkommen und für diese tolle TourJ ) konnte man um 23:00 Uhr die eigene Haustüre aufschließen und das Wochenende nochmals Revue passieren lassen. War auf jeden Fall ne geile Tour mit zwei neuen Grounds und den ersten beiden in Hamburg.

Stadion:

Der Wilhelm-Rupprecht Platz wurde 1925 errichtet und hört auf den Namen des Gründungsvorsitzenden Wilhelm Rupprecht. Die Anlage liegt im Stadtteil Barmbek-Nord an de Steilshooper Straße und kommt als altmodisches Stadion daher. Hinter den Toren befindet sich nur wenig Ausbau in Form von vier (vom Eingang aus gesehen rechts) bzw. zehn Stufen (vom Eingang aus gesehen links. Enden aber schon nach einem Viertel) daherkommen. Den größten Ausbau findet man auf der Gegengerade wo zehn Stufen das Bild zieren die mit Wellenbrechern in den Vereinsfarben angestrichen versehen sind. Auf der Hauptseite gibt es noch eine Tribüne mit fünf Reihen blauen Sitzschalen, die vom linken Tor bis zum Eingangsbereich verläuft. Ein Dach sucht man auf der Anlage vergebens genauso wie eine Anzeigetafel. Dafür gibt es Flutlicht welches sich wie folgt verteilt: Fünf auf der Hauptseite, zwei auf der Gegengerade. Für Liebhaber alter Stadion ist ein Besuch bei Barmbek-Uhlenhorst sehr zu empfehlen zumal man mit: „Barmbek Anfield mitten in der Stadt“ einen sehr originellen Slogan vorweisen kann. Fassungsvermögen: 5.000 Plätze (1.000 Sitz und 4.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Steilshooper Straße 210, 22307 Hamburg

Für Autofahrer: Über die A1bis HH Öjendorf fahren und dort auf die A24 Richtung Hamburg wechseln. Dort bis zum Ende fahren und im Kreisverkehr die erste Ausfahrt nehmen. Den Straßenverlauf 3,5 Km folgen und dann in auf die Steilshooper Straße abbiegen. Nach 850 Metern erscheint der Platz auf der rechten Seite.

Für Bahnfahrer: Vom HH HBF mit der S-Bahn bis Hamburg Barmbek fahren und dort mit der Linie 177 oder 277 bis Haltestelle Habichtstraße fahren. Dort aussteigen und ein kurzes Stück zurücklaufen bis der Ground auf der linken Seite erscheint.

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Eingangsbereich

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Die_heutige_Partie

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Die_Spieler_beim_Warmmachen

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Hintertor_mit_Vereinsheim

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Hintertor_mit_Wohnhaus_im_Hintergrund

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Gästefans

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Haupttribüne

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Eingangsbereich_mit_Verpflegungsstand

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Gegengerade-1

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Gästefans_mit_Zaunfahne

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Haupttribüne_mit_blauen_Sitzschalen

Wilhelm-Rupprecht-Platz:_Gegengerade-2

Zurück zur Homepage