Ticket

VfL Borussia Mönchengladbach 2 ( 0:0 )

TSG 1899 Hoffenheim 0

Liga: 1.Bundesliga, 25.Spieltag

Datum: Samstag 05. März 2011

Anstoß: 15:30 Uhr

Stadion: Borussia Park Mönchengladbach

Zuschauer: 35.350 (ca. 1.000 Gästefans) 54.010 Plätze

Bericht:

Nach fast sechs Jahren mal wieder ein Besuch im Borussia Park zu Mönchengladbach und so wie es aussieht könnte man wohl nächste Saison wieder mit einem Auswärtsspiel seines MSV anreisen. Denn der Altmeister aus den Jahren 1970 bis 1980 steht in der ersten Bundesliga mit dem Rücken zur Wand bzw. auf den letzten Tabellenplatz und müsste, Stand heute, nach drei Jahren Oberhaus wieder in die zweite Bundesliga runter. Solche Probleme hat der heutige Gast aus Hoffenheim nicht steht man doch im grauen Mittelfeld der Liga ohne Angst haben zu müssen unten rein zu rutschen aber auch keine Hoffnung haben braucht auf die internationalen Plätze klettern zu können. Auch heute brauchte man nicht alleine die Tour bewältigen denn mit Sebi (heute ausnahmsweise mal als Fan der falschen Borussia) konnte sogleich noch ein Mitfahrer mobilisiert werden. Um 11:30 Uhr holte ich meinen Kollegen zu Hause ab und knapp eine Stunde später hatte man Mönchengladbach erreicht. Das Auto wurde ein paar Meter vom Ground auf einen Parkplatz für fünf Euro in die Hände der netten Ordner gegeben und zu Fuß machte man sich auf den Weg zum Stadion. Am Stadion angekommen entschieden wir uns Karten für den Oberrang der Südkurve zu besorgen und nachdem wir im Stadioninneren waren ging es erst mal auf Nahrungssuche sowie zum Fanstand um sich ein neues Souvenir in Form eines Schals mitzunehmen. Letztlich blieb uns dann nur noch der Gang zu unseren Block wo wir uns niederließen, schnell noch Fotos schossen und auf dem Anstoß warteten.

Eine ansehnliche Partie sollte es nicht werden, dafür sorgten die Gäste die mehr durch Passivität glänzten als mit offensiven Aktionen. Auf der anderen Seite waren die Gladbacher bemüht, hatten auch einige Chancen, scheiterten aber eins um andere Mal an Tom Starke im Tor der Kraichgauer. Auch nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Gladbach weiter bemüht die Führung zu erzielen, Hoffenheim weiter in der Offensive ohne Plan. In der 65. Minute dann die Chance für die Fohlen zur Führung als der Schiedsrichter nach einem Foul im Strafraum der Gäste auf Elfmeter entschied. Filip Daems nahm Maß und versenkte die Kugel zum erlösenden 1:0 für Gladbach in die Maschen. Fünf Minuten später war die Partie entschieden als Igor de Camargo nach einer Ecke unbedrängt aus acht Metern zum 2:0 einköpfen konnte. Bis auf eine kleine Drangphase der Gäste kurz vor Schluss blieb es im Strafraum der Hausherren ruhig und am Ende konnten sich die Fohlen über drei wichtige Punkte freuen.

35.350 Zuschauer fanden sich an diesen Karnevalsamstag im Stadion ein, darunter knapp 1.000 Fans aus Hoffenheim und Umgebung. Vor Spielbeginn zeigten die Heimfans zwei Spruchbänder, einen im Unterrang der Kurve: "Gemeinsam für den Klassenerhalt." sowie eines im Eckblock des Oberrangs: "Das Gift heißt Geld, denn man kann nicht ersetzen was man im Herzen hält!" Im ersten Durchgang war der Support der Heimfans noch etwas dürftig doch im zweiten Abschnitt wurde es zeitweise gut laut im Rund, so das der Support heute recht ordentlich ausfiel. Aus dem Gästeblock war bis auf ein paar Trommelschläge und etwas Rauch vor Spielbeginn nichts zu vernehmen.

Nach Spielschluss machte man sich wieder auf dem Weg zum Auto und danach nach Hause wo zuerst Sebi abgesetzt wurde und man nur ein paar Minuten später selbst zu Hause ankam.

Stadion:

Der Borussia Park (benannt nach dem heimischen Verein) befindet sich im Mönchengladbacher Stadtteil Rheindahlen-Land (Stadtbezirk West) im sogenannten Nordpark und kommt als reines Fußballstadion mit Rasenbelag daher. Nährt sich der Besucher dem Stadion fallen einem erst mal die vielen Dachträger ins Auge die an Spinnenbeine erinnern. Das Stadion selbst besitzt vier doppelrangige Tribünen die dicht am Spielfeld stehen und in den Ecken miteinander verbunden sind. Der Großteil der Tribünen ist mit grünen und weißen (bilden auf der Osttribüne den Schriftzug "Borussia" flankiert von zwei Vereinswappen) Klappsitzen ausgestattet und nur der Unterrang der Nordtribüne sowie der Gästeblock in der Südostecke besteht aus Stehplätzen. Eine Besonderheit besitzt die Haupttribüne, dessen Oberrang im mittleren Bereich schmaler ausfällt. Diese Lücke im fast durchgängig symmetrischen Look der Tribünen kommt deshalb zustande, da sich hier der dreistöckige VIP Bereich befindet der stufenförmig nach oben ragt. Interessant auch die beiden Lücken im Unterrang, denn hier betritt man die Sitzplätze über zwei Emporen auf denen man ebenfalls die Spiele verfolgen kann. Während das Flutlicht im Stadiondach integriert wurde hängen über den Ecken Nordost und Südwest die beiden Videowände. Größte Erfolge des Vereins waren der fünfmalige Gewinn der deutschen Meisterschaft (1970, 1971, 1975, 1976 und 1977), der dreimalige Gewinn des DFB Pokals (1960, 1973 und 1995) sowie der zweimalige Gewinn des UEFA Cups (1975 und 1979 bei zehn Teilnahmen). Weitere Erfolge waren 43 Jahre erste Bundesliga (1965-1999, 2001-2007, seit 2008 wieder Bundesligist), der Gewinn des deutschen Supercups (1977) sowie Gewinn des Niederrheinpokals (1997 mit den Amateuren). Dreimal nahm man am Europapokal der Pokalsieger teil (1960/61, 1973/74 und 1995/96) wo man 1973/74 sogar das Halbfinale erreichte aber dort gegen den AC Mailand ausschied. Ebenfalls nahm man fünfmal am Europapokal der Landesmeister teil (1970/1971, 1971/72, 1975/76, 1976/77 und 1977/78) und schaffte in der Saison 1976/77 den Sprung ins Finale wo man aber gegen FC Liverpool mit 1:3 verlor. Trotz des verlorenen Finals im Landesmeistercup trat man 1977 im Weltpokal an (Landesmeistersieger FC Liverpool verzichtete) verlor aber das Finalrückspiel gegen CA Boca Juniors aus Argentinien mit 0:3 (Hinspiel 2:2). Fassungsvermögen: 54.010 Plätzen (35.127 Sitzplätze sowie 18.883 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Hennes-Weisweiler-Allee 1, 41179 Mönchengladbach

Für Bahnfahrer: An Spieltagen stehen Shuttlebusse am Rheydter HBF zur Verfügung, die auch nach Spielende dorthin verkehren.

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Borussia_Park

Zurück zur Homepage