SG Oberhausen 92 1 ( 1:1 )

SC Blau Weiß Oberhausen II 2

Liga: Kreisliga B OB/BOT Gruppe 1, 21.Spieltag

Datum: Mittwoch 02. März 2011

Anstoß: 19:00 Uhr

Stadion: Sportanlage „Am Ehrenmal“ Oberhausen

Zuschauer: 20 (ca. 8 Gästefans) 1.000 Plätze

Bericht:

Ein Tag nach der berauschenden Pokalpartie mit Einzug ins DFB Pokalfinale stand heute wieder hoppen at Home mit der Partie SG Oberhausen 92 gegen den SC Blau Weiß Oberhausen – Lirich II auf dem Programm. So setzte man sich um 18:30 Uhr ins Auto und fuhr Richtung Niederrheinstadion, wo ein paar Meter weiter die Anlage der SG Oberhausen 92 zu finden ist. Das Auto direkt am Ground abgestellt konnte man ohne bezahlen die Anlage betreten, wo zuerst Fotos geschossen und dann das Spiel verfolgt wurde.

Kuriose Szenen gleich zu Beginn der Partie, denn aus unerklärlichen Gründen waren sich die Spieler der Gäste untereinander nicht einig und während man noch fleißig über dies und jenes diskutierte markierte Munir Gababo auf Seiten der Hausherren einfach mal das 1:0. Das der Trainer der blau weißen darüber nicht gerade erfreut war zeigte sich daran, dass er schon nach fünf Minuten die Ersatzspieler schon mal zum Warmmachen schickte. Dies zeigte Wirkung, denn nach 13 Minuten schoss der Gast das 1:1 (Sven Nottelmann) doch kaum hatte man sich mühsam in die Partie zurückgekämpft, da flog auch schon ein Gästespieler mit Gelb-Rot von Platz. Auch der zweite Abschnitt begann mit einem Paukenschlag und diesmal waren es die Männer aus Lirich die mit 2:1 in Front gingen und im Laufe der zweiten Halbzeit das Spiel unter Kontrolle brachten. Bis auf einen weiteren Platzverweis, diesmal auf Seiten des SG Oberhausen 92, gab es keine weiteren Höhepunkte zu notieren und so blieb es am Ende beim nicht unverdienten Auswärtssieg von Blau Weiß Oberhausen – Lirich, die gerade in Unterzahl Moral und Kampf bewiesen.

Trotz freien Eintritts kamen am Anfang kaum Zuschauer zur Partie doch am Ende konnten 20 Zuschauer, darunter acht Gästefans, gezählt werden. Support konnte man heute nicht bewerten da nicht vorhanden.

Nach Spielschluss fuhr man noch zu seinen Bruder Alex um die zweite Halbzeit der Partie Bayern München gegen Schalke 04 im DFB Pokal Halbfinale zu schauen. Am Ende auch hier die große Überraschung und die Erkenntnis, dass man dieses Jahr nur über den Titel ins internationale Geschäft kommt.

Stadion:

Die Sportanlage „Am Ehrenmal“ befindet sich nur wenige Meter vom Niederrheinstadion Oberhausen an der Lindnerstraße und dient der SG Oberhausen 92 als Spielstätte. Der Sportplatz verfügt über einen Rasenplatz und an drei Seiten auf ein wenig Ausbau. Während die beiden Längsseiten über einen kleinen Graswall verfügen findet man hinter dem Tor am Eingang ein gemauertes Gebäude. Dieses Gebäude, das sogenannte Ehrenmal, beherbergt im unteren Bereich die Umkleidekabinen und im oberen Bereich das Vereinsheim, welches im bunkeränlichen Aufbau zu finden ist. Sechs Flutlichtmasten dienen dazu, dass auch Abendspiele wie heute ausgetragen werden können. Fassungsvermögen: 1.000 Plätze (1.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Lindnerstraße 2-6, 46149 Oberhausen

Für Autofahrer: Zwei Möglichkeiten um zum Ground zu kommen. Einmal in Oberhausen – Buschhausen abfahren, am Hellweg rechts in die Lindnerstraße und Straßenverlauf bis fast zum Ende folgen. Ground liegt auf der rechten Seite. Oder die Abfahrt Oberhausen – Zentrum nehmen, rechts (aus Westen kommend) bzw. links (aus Osten kommend) auf die Konrad Adenauer Straße abbiegen und sofort rechts in die Lindnerstraße rein. Ground befindet sich nach wenigen Metern auf der linken Seite.

Für Bahnfahrer: Vom OB HBF mit der Buslinie 956 (Goerdelerstraße) oder der Linie 966 (Sterkrade BF) bis Schloss Oberhausen fahren, dort aussteigen und hinter der Kanalbrücke links in die Lindnerstraße abbiegen. Nach wenigen Metern erscheint der Ground auf der linken Seite (Fußweg ab Haltestelle ca. sieben Minuten).

Sportanlage_Am_Ehrenmal:_Längsseite-1

Sportanlage_Am_Ehrenmal:_Mannschaftskabinen

Sportanlage_Am_Ehrenmal:_Eine_einsame_Bank

Sportanlage_Am_Ehrenmal:_Hintertor-1

Sportanlage_Am_Ehrenmal:_Hintertor-2

Sportanlage_Am_Ehrenmal:_Längsseite-2

Sportanlage_Am_Ehrenmal:_Ehrenmal

Sportanlage_Am_Ehrenmal:_Blick_aufs_Spielfeld

Zurück zur Homepage