SV Adler Osterfeld 2 ( 0:0 )

SC Blau Weiß Oberhausen 0

Liga: A Junioren OB/BOT Kreisleistungsklasse, 16.Spieltag

Datum: Samstag 26. Februar 2011

Anstoß: 16:30 Uhr

Stadion: Sportanlage Lilienthalstraße Oberhausen - Osterfeld

Zuschauer: 25 (keine Gästefans) 1.000 Plätze

Bericht:

Zum dritten Mal im Monat Februar blieb man zum Hoppen in der eigenen Stadt, denn die Sportanlage Lilienthalstraße lockte mit der Partie der beiden A Jugend Mannschaften von Adler Osterfeld und Blau Weiß Oberhausen – Lirich. Um 15:30 Uhr fuhr man aus Buschausen los Richtung Osterfeld wo man um 16:00 Uhr aufschlug und das Auto auf der gleichnamigen Straße abstellte. Ein kurzes Stück noch gelaufen und schon stand man am Eingang zum Sportplatz wo man schon freundlich begrüßt wurde. Auf die Frage nach dem Eintritt bekam man folgende Antwort: „Wenn du dir ne Fanta kaufst passt das schon“. Also kein Eintritt und keine Karte, dafür aber noch schnell die obligatorische Fotorunde gedreht und sich in der Nähe zum Eingang einen guten Platz gesucht.

Im ersten Abschnitt schienen beide Teams das Torschießen nicht gerade erfunden zu haben, denn weder Adler Osterfeld, die die Partie klar dominierten, noch die Gäste aus Lirich, die nur zweimal vor des Gegners Kasten auftauchten, schafften es den Ball im Netz zu versenken. Im zweiten Abschnitt ein fast identisches Bild, nur das die Adler Jugend zweimal einnetzte und Blau Weiß Oberhausen nur noch in der eigenen Hälfte stand. So geht der Sieg der Osterfelder nach 90 Minuten auch mit diesem Ergebnis voll in Ordnung.

Knapp 25 Zuschauer fanden sich heute bei diesem A Jugend Spiel in Osterfeld ein aber keine Gästefans. Ebenfalls nicht vorhanden war irgendeine Art von Support, sieht man mal von den üblichen Kommentaren ab.

Nach Spielschluss zurück zum Auto und den Heimweg angetreten.

Stadion:

Die Sportanlage Lilienthalstraße liegt an der gleichnamigen Straße im Oberhausener Stadtteil Osterfeld und dient der Jugendabteilung des SV Adler Osterfeld als Spielstätte. Betreten wird die Anlage nicht über den alten Eingang Lilienthalstraße 24 (dieser ist mit einem dicken Gitter verschlossen) sondern über die Zufahrtsstraße Lilienthalstraße 26. An der Lilienthalstraße wird noch auf der guten alten roten Asche dem Ball hinterher gejagt doch auch hier scheinen die Zeichen auf Schließung zu stehen, wenn man dem Plan der Stadt Glauben schenken kann. Dabei weiß die Anlage durchaus zu gefallen, findet man hier sogar ein wenig Ausbau in Form einer kleinen Stehtribüne vor. Diese Tribüne steht unterhalb der Umkleidekabinen, erstreckt sich von einer Eckefahne zur Mittellinie und besteht aus acht Stufen. Der Rest der Anlage kann ebenerdig begangen werden wobei man auf der Gegengerade noch auf einen kleinen Graswall Platz nehmen kann. Schön anzusehen auch das kleine Kassenhäuschen am alten Eingang welches komplett aus Holz besteht und an alte Tage erinnert, als die Senioren des SV Adler Osterfeld noch auf der Platzanlage heimisch waren. Sechs Flutlichtmasten runden das Gesamtbild der Anlage ab. Fassungsvermögen: 1.000 Plätze (1.000 Stehplätze).

Anfahrt:

Adresse: Lilienthalstraße 22, 46117 Oberhausen

Für Autofahrer: Über die A42 bis Abfahrt Oberhausen Neue Mitte fahren und dort die Autobahn verlassen. Unten links (aus Westen kommend) bzw. rechts (aus Osten kommend die Osterfelder Straße bis zum Ende folgen. Danach rechts auf die Bottroper Straße abbiegen und hinter der Tankstelle links in die Lilienthalstraße fahren. Straßenverlauf 350 Meter folgen (Anlage befindet sich hinter den Wohnhäusern).

Für Bahnfahrer: Mit der RB 44 bis Bahnhof Oberhausen-Ostefeld Süd fahren und auf der Bottroper Straße rechts runter. Hinter der Tankstelle links in die Lilienthalstraße rein und Straßenverlauf 350 Meter folgen (Fußweg ca. 13. Minuten (1 Kilometer)).

Sportanlage_Lilienthalstraße:_Hintertor-1

Sportanlage_Lilienthalstraße:_Gegengerade

Sportanlage_Lilienthalstraße:_Hintertor-2

Sportanlage_Lilienthalstraße:_Kassenhäuschen

Sportanlage_Lilienthalstraße:_Gegengerade-2

Sportanlage_Lilienthalstraße:_Hauptseite

Sportanlage_Lilienthalstraße:_Stehstufen

Zurück zur Homepage